Sommerbrise über Wintergerste ...

Ein Hauch von Sommer liegt über diesem Fleckchen vogtländischer Heimat.
Das wogende Getreidefeld, der weißblaue Himmel und der stille Feldweg ließen mich den Sommer empfinden. Ich meine, dass sommerliche Temperaturen alleine diese Jahreszeit noch nicht genügend wiederspiegeln. Und: Mit dieser bescheidenen Impression möchte ich andere User an meinem Glücksgefühl ein wenig teilhaben lassen...


Quo vadis?
Wohin führt der Weg?. Er führt zunächst noch weit entlang blühender Rapsfelder...






Weitblick...
...zumindest in landschaftlicher Hinsicht.
 


Der Ausblick der Fachleute bezüglich der alternativen Verwendung von Raps ist wenig optimistisch:

"Die Belastung der Luft mit Schadstoffen und vor allem Treibhausgasen, die zur Erwärmung des Erdklimas beiträgt, hat in den letzten Jahren die Suche nach alternativen, auf nachwachsenden Rohstoffen basierenden Kraftstoffen vorangetrieben. Hierzu gehört der Biodiesel, der aus Rapsöl gewonnen wird....
Allerdings ist deren ökologische Bewertung umstritten: Insbesondere das Umweltbundesamt kam in einer Studie zu dem Schluss, dass ökologische Schäden bei intensivem Anbau und Weiterverarbeitung den Nutzen überwiegen können. Außerdem sind die möglichen Anbauflächen zu begrenzt für eine weit reichende Substitution von Mineralöldiesel durch Biodiesel.... Der Anbau von Raps und die Verarbeitung zu RME sind langfristig nicht wettbewerbsfähig."
(Zitate aus: (c) Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, 2003)



*



Fotografische Impressionen vom Nachbarn Brockau



Bild großklicken
Auf dem Wege nach Brockau führt der Weg an einem blühenden Leinfeld vorbei...





Sapziergang durch Brockau im Vogtland


Birken im Schnee


Typisch Vogtland

Blick vom Steinpöhl auf Cunsdorf
Der Form nach ein Rundangerdorf, ist dieser Ortsteil von Elsterberg eingebettet in einem verzweigten Netz markierter Wanderwege und von lohnenden Ausflugszielen in der näheren oder weiteren Umgebung. Die Spuren im Schnee stammen von den zahlreichen Wanderern, von holzrückenden Traktoren oder vom Wild, das in Winternächten bis ins Dorf kommt.





Querfeldein...

Die kürzeste Strecke zwischen zwei Orten ist bekanntlich die Gerade. Wenn Felder und Äcker im Winter gefroren und mit Schnee bedeckt sind, sucht man sich gewöhnlich den kürzesten Weg, um von Ort A nach Ort B zu kommen, so wie diese Aufnahme vor dem Dorf Schönbach im Vogtland beweist. Das gleißende Gegenlicht zur Mittagszeit auf schneebedeckter Fläche war eine echte Herausforderung, bei der ich mir selbst noch Reserven zuerkennen muss.







Mond über Elsterberg am 17. August 2005
 



Druckbare Version